Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Bauernhoftagebuch

Bauernhoftagebuch

- DAS LEBEN AUF UNSERER KNIRPSENFARM -

soll unser ganz neues Bauernhoftagebuch sein.

Ich möchte hier über die Arbeiten und Erlebnisse berichten,die sich täglich auf unserer Knirpsenfarm ereignen.

Ich möchte euch zeigen, dass die Arbeit auf einem Bauernhof nicht nur aus Streicheleinheiten und Fütterungen besteht,
sondern dass auch die tägliche Pflege und Reinigung, der Gang zum Tierarzt, oder auch die Begleitung eines kranken Tieres
auf seinem Weg zum Regenbogenland dazugehören.

Denn wie sagt das Sprichtwort: ERST DIE ARBEIT, DANN DAS VERGNÜGEN.

eure Manuela

Montag, 8. Januar 2018
Montag, 8.Januar 2018

Hin und wieder gibt es auch mal Trinkjoghurt für die Schweinchen und dann wird geschlabbert, was das Zeug hält. Und ebenso schnell kann es passieren, dass nicht nur Paula schlürft, sondern auch unsere Katzen Peter und Flöckchen zum Schlecken erscheinen.

Na Hauptsache, es schmeckt ALLEN!

Montag, 8. Januar 2018
Freitag, 5.Januar 2018

Gestern wurde ne neue Ration Kekse für die Papageien gebacken. Besonders unsere Mohrenkopfpapageien Krümel und Moritz lieben die.

Also wurden insgesamt 3 Bleche gebacken und die Vorräte eingefroren.
Natürlich gabs heute früh gleich ne Kostprobe und es hat den Beiden wie immer geschmeckt.

Montag, 8. Januar 2018
Donnerstag, 4.Januar 2018

Bei diesem Mistwetter sucht man sich am besten einen gemütlichen Fensterplatz, wie unsere Kuschelkätzchen Tiger und Flöckchen, und wartet auf die schönen Stunden des Tages.

Montag, 8. Januar 2018
Mittwoch, 3.Januar 2018

Man könnte denken, Frettchen Luna hat noch Restalkohol von der Neujahrsparty intus und es gerade so ins Bett geschafft.

Wir haben selten so einen süßen Schnappschuss gesehen.

Montag, 8. Januar 2018
Donnerstag, 28.Dezember 2017

Unsere Tiger startete den Tag mega gemütlich und verkuschelt.

Montag, 8. Januar 2018
Donnerstag, 28.Dezember 2017

Unser Louis startet den letzten Donnerstag in 2017 mit einem Schuss gesunder Vitamine. Der weiß eben, was gut ist.

Montag, 8. Januar 2018
Freitag, 22.Dezember 2017

Wir möchten uns ganz ganz lieb bei all den tollen Menschen bedanken, die unsere Tiere auch in diesem Jahr so reich beschenkten, aber auch an uns Tierpfleger gedacht haben!

Ob nun Heu von den Kindern der Lerngruppe 8 für ihre Patenziege Elsa, oder mit diversem Futter der Lerngruppe 11, oder mit so schönen Überraschungspaketen wie auf den Fotos, oder mit all den anderen Kleinigkeiten vieler Familien und Besucher.

Ihr seid die Besten und erhellt unsere Gemüter für die arbeitsreichen Feiertage.

Vielen lieben Dank!!!

Montag, 8. Januar 2018
Sonntag, 10.Dezember 2017

Unsere Tiger zeigte sich heute von ihrer hilfsbereiten Seite und unterstütze den Papa eines Schülers der Klasse 7c dabei, in der Küche den Wasserhahn zu erneuern.

Na gut, wirklich hilfreich waren ihre Kontrollen jetzt nicht, aber es sah zumindest zuckersüß für uns aus.

Montag, 8. Januar 2018
10.Dezember 2017

Heute mussten wir kurz beim Tierarzt vorbei schauen. Unser Kaninchen Pelle hat etwas Schnupfen und vom Stroh eine kleine Verletzung am Auge. Er bekommt in den nächsten 6 Tagen Antibiotika und Augensalbe.

Bei Flöckchen hingegen wollten wir nur noch mal die Fachfrau auf die Kastrationsnarbe schauen lassen. Aber hier ist zum Glück alles in Ordnung.

Montag, 8. Januar 2018
Dienstag, 5.Dezember 2017

Unsere Knutschkugeln Tiger und Flöckchen haben ihre Kastration letzte Woche bestens überstanden und dürfen nun auch schon wieder die Gegend unsicher machen.

Am Freitag geht es zur Tierarztkontrolle und zum Fäden ziehen, dann haben sie es geschafft!

Montag, 8. Januar 2018
Dienstag, 5.Dezember 2017

Diese kleine Waldeidechse konnte Manu heute morgen vor den vorwitzigen Katzen im Sicherheit bringen.

Sie hatte sich ausgerechnet den Tierkeller zum Verschnaufen ausgesucht.

Aber ist ja noch mal gut gegangen. Nach einer kurzen Betrachtungsrunde auf Samiras und Liliths Arm, wurde die Kleine dann in sicherer Entfernung wieder ausgesetzt.

Da es draußen noch dunkel war, sind die Fotos auch nur begrenzt schön geworden.

Montag, 8. Januar 2018
Mittwoch, 29.November 2017

So, unsere beiden jüngsten Katzendamen Tiger und Flöckchen sitzen jetzt beim Tierarzt und warten. Nun sind sie alt genug und werden rechtzeitig kastriert, damit wir den Zeitpunkt keinesfalls verpassen können.

Natürlich ist uns etwas mulmig, aber in der Tierarztpraxis am Tierheim sind sie in den allerbesten Händen.

Montag, 8. Januar 2018
Freitag, 24.November 2017

Morgens, um 8.00 Uhr, auf der Knirpsenfarm.

Donnerstag, 23. November 2017
Donnerstag, 23.November 2017

Heute mussten wir unseren Liebling, Ziegenbock Wasja schweren Herzens über die Regenbocke gehen lassen.

13 lange und wunderschöne Jahre begleitete er uns in guten und in schlechten Zeiten. Immer war er der Hingucker auf der Wiese, wegen seiner stattlichen Größe und dabei war er lammfromm und immer dankbar für Streicheleinheiten.
Stolz war er bis zum Schluss der Boss im Stall. Wenn er sich quer stellte, hatten selbst unsere Frechdachse Taxi und Lotte-Karotte echten Respekt.

Wasja war einfach unser Sonnenschein und bekam stets unsere ganz besondere Aufmerksamkeit, da er immer eher zu wenig, statt zu viel Speck auf den Rippen hatte.
Nun zeigte er schon seit geraumer Zeit, dass seine Kräfte immer mehr schwanden und heute Morgen war dann endgültig kein Aufstehen mehr für ihn möglich.

Leb wohl süßer Schatz, du reißt eine große Lücke in unsere Ziegengruppe, nicht nur wir werden dich vermissen.

Sonntag, 19. November 2017
Sonntag, 19.November 2017

Da werden sicher gerade Grundsatzdiskussionen über das heutige Wetter geführt.

Sonntag, 19. November 2017
Sonntag, 12.November 2017

Cocos hat seinen Berufswunsch entdeckt, er hilft neuerdings beim Wäsche zusammen rollen.

Immer wieder erwischen wir ihn, wie er gerade fleißig bei der Arbeit ist. Soooo süüüüß!

Sonntag, 19. November 2017
Samstag, 11.November 2017

In dieser Woche bekamen die Tierpfleger der Knirpsenfarm eine tolle Geldspende in Höhe von 100 Euro überreicht.

Unsere Schülerfirma Upi-Shop hat wieder fleißig umweltfreundliche Unterrichtsmaterialien verkauft und unterstützt so die Tierhaltung auf der Knirpsenfarm.

Stolz überreichten die kleinen Verkäufer einen symbolischen Scheck an unsere leitende Tierpflegerin Manu, die sich von Herzen für dieses Engagement bedankte!

Sonntag, 19. November 2017
Dienstag, 26.Oktober 2017

Heute wird Sky quasi vorm Winter noch mal neu frisiert. Der Schafscherer ist damit immer ruck zuck fertig und dann darf sie zu den anderen auf die Wiese.

Und keine Sorge, die Süße friert keinesfalls, dafür hat sie eine ganz fette Hautschicht und im Nu wächst das Fell wieder nach.
Die dicke Wolle von dieser Wollschafrasse muss immer 2x im Jahr runter, damit sie auch im Frühjahr nicht so doll schwitzt, denn erst um den April folgt die nächste Schur.

Sonntag, 19. November 2017
Sonntag, 22.Oktober 2017

Zum ersten Mal seit vielen Jahren erlebten wir heute, wie es aussieht, wenn Tauben streiken.

Keine Ahnung, was mit unserem Taubenvolk heute los war, aber sie ließen sich auch mit Futter nicht überzeugen, wie üblich in den Taubenschlag zu fliegen.
Sie machten quasi einen Sitzstreik auf dem Dach und genossen gemeinschaftlich die letzten Sonnenstrahlen des heutigen Tages.

Wir waren wirklich verblüfft und wirklich erst zu 16 Uhr konnten wir die ersten 5 Tauben überzeugen, sich ins sichere Heim zu begeben. Der Rest folgte dann nach und nach und wir konnten aufatmen, dass sie doch noch ein Einsehen hatten.

Sonntag, 19. November 2017
Sonntag, 22.Oktober 2017

Unseren 4 Kaninchen Pelle, Bonnie, Mannie und Dumbo geht es augenscheinlich sehr gut. Dank der tollen Hilfe von Jenny, die weiterhin die Gabe der Medikamente während unseres Urlaubs übernahm, sieht es so aus, als könnten wir nach dem Myxomatoseausbruch nun wirklich aufatmen.

Und wir hoffen von Herzen, die 4 bleiben jetzt gaaaaaaaaaaanz lange gesund und munter!!!

Sonntag, 19. November 2017
Sonntag, 22.Oktober 2017

Auch unsere Minis Tiger und Flöckchen sind wieder ein Stückchen gewachsen und für den nächsten Monat steht dann auch schon die Kastration der Beiden ins Haus.

Ja ja, wie die Zeit vergeht. Gerade noch in den Windeln gemacht und im nächsten Moment schon erwachsen.

Sonntag, 19. November 2017
Sonntag, 22.Oktober 2017

So, ab heute ist die Knirpsenfarm wieder täglich für alle Besucher geöffnet.

Die Wiedersehensfreude mit den Frettchen war auf beiden Seiten groß und die 3 Süßen haben bereits für den Winter an Fell und Gewicht zugelegt.

Aber noch immer ist nicht die große Liebe unter den Dreien ausgebrochen, aber wir geben natürlich nicht die Hoffnung auf.

Sonntag, 22. Oktober 2017
Mittwoch, 18.Oktober 2017

Leider mussten wir am 10.Oktober 2017 unseren 11-jährigen Liebling Karlchen über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Auch wenn er alle schlimmen Krankheiten bewundernswert überlebt hat, so haben ihn jedoch nebenbei schon lange immer wieder seine Zahnprobleme geplagt, die aber stets erfolgreich behandelt werden konnten.

Dieses Mal hatte sich jedoch ein sehr schlimmer Abzess im Oberkiefer gebildet, durch dessen OP er auch ein Auge verloren hätte. Und auf dem Röntgenbild waren noch weitere, zwar behandelbare, Abzesse zu erkennen, aber es wurde die einzig richtige Entscheidung getroffen, ihn nach der Narkose nicht mehr aufwachen zu lassen, sondern er durfte friedlich einschlafen.
Ein Urgestein der "Vier-Pfötchen-Farm" hat uns mit Karlchen verlassen, der noch viele Geschichten aus früheren Zeiten hatte erzählen können. Gute und schlechte Zeiten, aus denen er immer wieder wie Phönix aus der Asche empor stieg und uns alle mit seinem Lebenswillen begeisterte!

Welches Kaninchen kann von sich schon im Regenbogenland erzählen, dass es 11 Jahre lang glücklich und zufrieden ein Kaninchenleben verbringen durfte?

Liebes Karlchen, grüß uns bitte von Herzen deine ganzen alten Freunde der "Vier-Pfötchen-Farm" und sage ihnen, dass wir noch immer ganz viel an jeden Einzelnen von ihnen denken und sie, wie dich auch, für immer in unserem Herzen tragen werden !!!

Mittwoch, 4. Oktober 2017
Dienstag, 3.Oktober 2017

Ebenfalls waren wir heute mit "Maja" und "Willy" (so haben wir die ausgesetzten Miezen getauft) beim Tierarzt zum Gesundheitscheck.

Wie vermutet ist die Kartäuser-Katze eine Dame, somit Maja und die gestromte Katze ist ein kastrierter Kater, der Willy. ;-)
Na? Wer erkennt die Trickfilmfiguren, auf die sich die Namen beziehen?

Bei Maja ist soweit alles gut. Sie wird auf ca. 5 Jahre geschätzt und ist etwas moppelig, sprich, sie frisst recht gut.

Der Willy hingegen ist momentan unser kleines Sorgenkind, und wurde auf ca. 10 Jahre geschätzt. Er ist eigentlich ein stattlicher Kerl, der aber ca. 1 kg zu wenig wiegt und somit ruhig mehr fressen darf.

Bei Willy wurde Blut abgenommen, um Schädigungen der Leber und Niere auszuschließen. Zum Glück sind die Werte alle im grünen Bereich. Nur er hat in letzter Zeit zu wenig gefressen, was bei seinen schlechten Zähnen kein Wunder ist.

Er bekam ein Depot-Antibiotika, Schmerzmittel und Appetitanreger, denn fressen ist jetzt neben den Medis die beste Medizin.

Und siehe da, kaum waren wir zurück, war Willy schon wie ausgewechselt. Er kam aus der Kiste, mauzte, ließ sich streicheln und nahm ein paar riesen Happen Fressen zu sich.
Hach, da waren wir wirklich glücklich. Und ab morgen bekommt er weiterhin täglich Schmerzmittel und in ca. 2 1/2 Wochen wird eine sehr umfangreiche Zahn-OP durchgeführt. Mal schauen, ob noch Zähnchen zu retten sind.

Nun heißt es die Beiden weiterhin aus der Reserve zu locken, so dass sie wieder Freude am Leben haben und ihren Schicksalsschlag schnell überwinden.

Auch hier wieder ein dickes fettes Dankeschön an die Tierarztpraxis am Tierheim, für die selbst an einem Feiertag der Feierabend nicht die höchste Priorität hat, sondern immer das Tier im Vordergrund steht.

Ihr seid die Besten!!!

Mittwoch, 4. Oktober 2017
Dienstag, 3.Oktober 2017

Eine super tolle Nachricht am Feiertag: unser Pelle ist heute wieder bei uns eingezogen und es geht ihm schon viel besser.
Natürlich bekommt auch er weiterhin aufbauende Medikamente und am Sonntag noch mal ein bestimmtes wichtiges Mittel, aber wir können endlich wirklich Hoffnung schöpfen, dass es weiterhin bergauf gehen wird.

Wir sind super glücklich und haben uns soooo sehr gefreut. Aber wer sich noch mehr gefreut hat, waren seine Kumpels Bonnie, Mannie und Dumbo. Leider sind diese Aufnahmen von keiner zeigbaren Qualität geworden, aber wir werden euch Fotos nachreichen.

Habt alle tausend Dank fürs Daumen drücken!!!!!!

Aber der größte Dank gilt unserer Lieblingstierärztin von der Tierarztpraxis am Tierheim, Frau Dr. Nerlich und ihrem Team, die uns moralisch so sehr zur Seite standen und alles gaben, um Pelle zu retten! Ihr seid für uns wirklich die Größten und habt immer ein offenes Ohr, auch wenn längst Feierabend ist.
DANKE !!!

Ältere Beiträge

Anmelden

Zugriffe heute: 71 - gesamt: 14583.